Menü

Pressemitteilungen

Text und Musik zur Passionszeit

am Gründonnerstag in der Herderkirche

Am Gründonnerstag, den 18. April um 20 Uhr, erklingt in der Herderkirche mit den Rosenkranzsonaten von Heinrich Ignatz Franz Biber ein Meilenstein der Violinmusik vor Bach. Biber, Salzburger Hofkapellmeister und angesehendster Violinvirtuose seiner Zeit öffnet in diesen Betrachtungen zu den Stationen Mariens und Jesus ein neues Kapitel in der Kunst des Violinspiels. Die Geige bekommt für jede Sonate, je nach Charakter der Szene eine andere Stimmung, abweichend von der üblichen Saitenstimmung in Quinten. Dadurch wird besonders mehrstimmiges Spielen auf der Geige ermöglicht und für jede Sonate eine neue Klangwelt geschaffen.

Katharina Kleinjung, die in München und Augsburg neben dem klassischen Geigenstudium auch ein Studium im Fach Barockvioline und historischer Aufführungspraxis absolviert hat wird von Mitgliedern des Ensembles Hofmusik Weimar unter Leitung von Johannes Kleinjung begleitet.

Max Landgrebe, Schauspieler am DNT Weimar liest den beeindruckenden Monolog „Ich, ein Jud – Verteidigungsrede des Judas Ischariot“ von Walter Jens und kontrastiert mit dieser „forensischen Fallstudie“ aus Sicht des geächteten Verräters die Bilder des Kreuzweges Jesu.

Karten zu 10 € (erm. 6 €) sind an der Abendkasse erhältlich.

 

Kirchengemeinde Weimar feiert Silberne und Goldene Konfirmation

Wenn Sie in den Jahren 1969, 1959 und früher konfirmiert wurden, lädt sie die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Weimar am 15. und 16. Juni zur Jubelkonfirmation ein. Auch andere Jahrgänge können gern an der Feier teilnehmen.

„Solche Jubiläen sind eine gute Gelegenheit einmal innzuhalten und zurückzuschauen: Wofür bin ich dankbar? Welche Herausforderungen habe ich bewältigt und was ist mir das Wertvollste in meinem Leben“, sagt Pfarrer Hardy Rylke. „Da entstehen oft spannende Gespräche, denn neben Menschen, denen die Kirche eine Heimat ist, kommen oft auch Menschen, die inzwischen der Kirche distanziert gegenüber stehen. Ganz gleich wer kommt, uns sind alle willkommen.“
Am Samstag erwartet Sie ein Begegnungskaffeetrinken in dem die Jubilare gewürdigt werden und eine Andacht. Ebenfalls am Samstag sind die Gäste herzlich zu einem Festgottesdienst in die Herderkirche eingeladen.

Anmeldungen und Kontakt: Kirchenladen „Herderhof“, Herderplatz 6 oder im Büro der Kirchengemeinde Weimar, Herderplatz 8, Telefon: 85 15 18.

Ausstellungseröffnung "Exit - Reise ohne Rückkehr?"

Im 30. Jahr nach dem „Mauerfall“ wird in der Stephanuskirche in Schöndorf eine Ausstellung zu sehen sein, die ein spezifisches Thema der Geschichte des geteilten Deutschlands in den 1970er und 80er Jahren beleuchtet. „Exit. Reise ohne Rückkehr?“
Die Ausstellung erzählt die Lebensgeschichten von Ostdeutschen, die in die Bundesrepublik übersiedelten. Herausgeber ist das Archiv Bürgerbewegung Leipzig e.V. Die damalige Ausreisebewegung barg systemsprengende Kraft in sich und trug mit zur Grenzöffnung bei. Eröffnet wird die Ausstellung durch Superintendent Henrich Herbst, als weitere Zeitzeugen kommen Rudolf Keßner und Wolfgang Knappe zu Wort. Der Gottesdienst um 10 Uhr, ebenfalls mit Superintendent Herbst, nimmt mit dem Thema "Gehen oder Bleiben" Bezug zur Ausstellung. Die Ausstellung ist bis zum 26. Mai täglich von 10-18 Uhr, außer sonntags zu besichtigen.

Ausstellungseröffnung: Sonntag, 7. April, 11 Uhr, Schöndorf, Hauptstraße 5

Oktober 2019: Gemeindekirchenratswahlen

der Evangelischen Kirche – Kandidatenaufstellung hat begonnen

Im Oktober dieses Jahres sind in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) Gemeindekirchenratswahlen.
Neu gewählt werden die Kirchenältesten – die ehrenamtlichen Mitglieder der Gemeindekirchenräte – für eine Amtszeit von sechs Jahren.
Zur Wahl aufgerufen sind auch alle Kirchenmitglieder in den evangelischen Kirchengemeinden des Kirchenkreises Weimar ab dem 14. Lebensjahr. Bis zum 19. Mai können Kirchenmitglieder ab dem 18. Lebensjahr als Kirchenälteste vorgeschlagen werden oder sich selbst bewerben.
Die Wahl selbst wird zwischen dem 5. und 27. Oktober dieses Jahres sein. Den Wahltermin setzen die Kirchengemeinden selbst fest.
Die Aufgaben der Gemeindekirchenräte gehen in zwei Richtungen. Einerseits tragen sie mit den Pfarrerinnen und Pfarrern und allen anderen Mitarbeitenden Sorge für die Gestaltung des Gemeindelebens. Andererseits werden vom Gemeindekirchenrat auch Baumaßnahmen und die Nutzung der kirchlichen Gebäude sowie Finanz- und Personalfragen beraten. Eine entscheidende Aufgabe ist bei Stellenwechsel die Wahl eines neuen Pfarrers oder einer neuen Pfarrerin. Der Begriff Kirchenältester ist die traditionelle Bezeichnung für die ehrenamtlichen Leiterinnen und Leiter der Kirchengemeinde.

Kirchgemeinde lädt ein zu einem Tauf- und Glaubenskurs

Die Zeit vor Ostern bietet eine gute Gelegenheit den christlichen Glauben kennenzulernen.
Ab dem 25. März lädt die evangelische Kirchengemeinde Weimar Menschen aller Altersgruppen zu einem Tauf- und Glaubenskurs ein. Neugierige und interessierte Menschen erleben dabei eine grundlegende Einführung in den christlichen Glauben. Sie lernen die Bibel und christliche Traditionen kennen und kommen über Fragen des Glaubens ins Gespräch.

„Die vorösterliche Zeit ist eine ganz besondere Zeit“, sagt Pfarrer Ramón Seliger. „Menschen machen sich auf den Weg, den christlichen Glauben zu entdecken und kennen zu lernen. Auch in diesem Jahr bereiten sich wieder Menschen auf Ihre Taufe am Osterfest vor. Als Kirchengemeinde freuen wir uns über das Interesse und laden alle Neugierigen ein dazu zu kommen.“

In der Osternacht am 20. April werden die Täuflinge in einem besonders festlichen Gottesdienst in der Herderkirche getauft werden. Auch unabhängig von der Frage einer Taufe bietet der Kurs eine gute Gelegenheit den christlichen Glauben kennen zu lernen.
Eine gute Gelegenheit um einzusteigen ist das Treffen am Montag, 25. März, 19:00 Uhr am Herderplatz 6, mit Pfarrer Ramón Seliger .

Mensch, wer bist du?

Evangelische Kirche eröffnet am Aschermittwoch eine Reihe von Fastenpredigten in der Herderkirche

Am Aschermittwoch beginnt für Christen in aller Welt die 40 tägige Fastenund Vorbereitungszeit vor dem Osterfest.
„Für viele Menschen ist das eine Zeit der Besinnung und des Innehaltens. Eine stille Zeit. Menschen machen sich auf die Suche: Was heißt gutes und sinnerfülltes Leben?“ sagt Pfarrer Ramón Seliger.

Die Fastenzeit gestaltet die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Weimar in diesem Jahr besonders durch eine Reihe von Fastenpredigten in der Stadtkirche St. Peter und Paul (Herderkirche). Unter dem Titel „Mensch, wer bist du?“ fragt die Reihe nach den Bedingungen des Mensch-Seins heute. Die einzelnen Predigten stellen den Menschen hinein in Grundspannungen des Lebens: Zwischen Gut und Böse, zwischen Freiheit und Gehorsam oder zwischen Wahrheit und Fake News.

schaukastenGemeindebrief der Kirchgemeinden Weimar
hh-logo.jpg
diakoniestiftung logo
starkfuerkinder
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Einverstanden Ablehnen