Menü

Pressemitteilungen

Interreligiöser Dialog in Weimar

Wir laden Sie herzlich ein zum Interreligiösen Dialog am kommenden Freitag, 13.4. ab 17:00 Uhr zum Thema „Das Gebet in den Religionen".

Viele Religionen in der Welt kennen das Gebet: nicht nur Juden, Christen und Muslime - sie alle haben eigene Gebetstraditionen. Beim Friedensgebet der Religionen lassen sich die verschiedenen Traditionen erfahren. An diesem Nachmittag soll es darum gehen, die verschiedenen Gebetstraditionen kennen zu lernen. Wie betet ein Muslim in der Moschee? Gibt es evangelische oder katholische Gebete? Darf man beten, was man möchte? Welchen Raum nimmt das Gebet in der verschiedenen Religionen ein? Was heißt überhaupt beten und kann man beten lernen? Und überhaupt: Warum beten Menschen?

Der Runde Tisch ist ein guter Ort für einen vertrauensvollen und konstruktiv-kritischen Dialog. Wir führen einen Dialog des Lebens, keine theologischen Fachgespräche: Jeder hat aus seiner Perspektive etwas zu berichten, jeder kann etwas lernen. Wir suchen Gemeinsamkeiten und sparen die Unterschiede nicht aus. Wo wir verschieden sind, vereint uns die Suche nach einem konstruktiven Umgang mit den Unterschieden.
Der Dialog lebt von spannenden Perspektiven. Kommen Sie vorbei und diskutieren Sie mit … oder spitzen Sie auch gern einfach nur die Ohren! Herzliche Einladung!

Wann?    13. April, 17:00-18:30 Uhr
Wo?        Herderzentrum am Herderplatz 6, Kleiner Saal
Was?      Runder Tisch Interreligiöser Dialog - Thema: Das Gebet in den Religionen

Herzliche Grüße und vielleicht bis kommenden Freitag im Herderzentrum,

Ramón Seliger

PS: Bitte beachten Sie die neue Mailadresse des Interreligiösen Dialogs Weimar: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Reichen Sie unsere Einladungen gern an interessierte Menschen weiter! Der Interreligiöse Dialog im Mai findet am Freitag, 25.5., ab 17:00 Uhr im Herderzentrum statt.



Interreligiöser Dialog Weimar

https://www.facebook.com/Der-interreligiöse-Dialog-Weimar-521863254674757

Pfarrer Seliger übernimmt Pfarrstelle

Pfarrer Seliger übernimmt Pfarrstelle an der Weimarer Herderkirche
Am Sonntag, den 08. April 2018 wird Pfarrer Ramón Seliger im Gottesdienst um 10:00 Uhr durch Superintendent Henrich Herbst in die Pfarrstelle an der Weimarer Herderkirche entsandt. Er übernimmt damit einen 50%igen Dienstauftrag an der Stadtkirche und im Johann-Friedrich-Sprengel. Außerdem wird die Beauftragung mit der Förderung des Interreligiösen Dialoges, die er seit 1. April 2017 hat, weitergeführt. Pfarrer Seliger ist in Weimar nicht ganz neu, er absolvierte sein Vikariat in der Jakobskirche. Zuletzt war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Theologischen Fakultät Jena und arbeitete im Fach Altes Testament. Der gebürtige Greizer ist in Gera aufgewachsen, studierte in Jena, München und Princeton Theologie, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Zur Zeit lebt die Familie in Jena und zieht im Sommer nach Weimar. Einen weiteren 50 %igen Stellenanteil erhält Pfarrer Seliger im Erfurter Landeskirchenamt. “Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Pfarrer Seliger an der Herderkirche und bin gespannt, auf neue Impulse in unserem Team.“, sagt Superintendent Herbst.